15.07.2015 in Landespolitik

Mitmachen bei #wichtigist

 

http://wichtigist.spd-bw.de/

Jetzt mitmachen bei #wichtig ist!

 

17.03.2011 in Landespolitik

Jusos Waghäusel unterstützten Mahnwache gegen Atomkraft

 

Am Montag den 14. März fand am Philippsburger Kreisel eine Mahnwache gegen die fortdauernde Nutzung der Atomenergie statt. Unter den rund 130 Teilnehmern fanden sich auch Mitglieder der JuSo AG Waghäusel ein, um die ebenfalls zahlreich vor Ort erschienen Genossen aus Philippsburg zu unterstützen und den Unmut über die Atompolitik der christlich-liberalen Regierung Kund zu tun.

Der inzwischen eingeschlagene Weg eines Moratoriums darf nicht nur ein, wie es SPD-Chef Gabriel vermutet, "Trick" der Regierung sein um schadensfrei über die anstehenden Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg zu kommen.

 

03.10.2010 in Landespolitik

Jusos Waghäusel fordern Rücktritt von Minister Rech

 

„Gewaltsames Vorgehen der Polizei im Stuttgarter Schlossgarten unverhältnismäßig.“
Jusos stellen sich vor die angegriffenen Schülerinnen und Schüler.

„Landes-Innenminister Heribert Rech ist nach den Vorkommnissen der letzten Tage untragbar geworden“, so der Waghäuseler Juso-Vorsitzende Sebastian Emmert. „Wir fordern ihn daher auf, umgehend die politischen Konsequenzen aus den gewaltsamen Aktionen im Stuttgarter Schlossgarten zu ziehen und zurückzutreten.“

 

12.09.2010 in Landespolitik

Nils Schmid beim Sommerfest der SPD Bruchsal

 

Gemeinsam mit MdL Walter Heiler besuchten die Waghäusler Jusos Katrin Röwer, Roman Götzmann und Sebastian Emmert das Sommerfest der SPD Bruchsal. Zu diesem hatte sich auch der Vorsitzende der SPD Baden-Württemberg und Spitzenkandidat für die Landtagswahlen 2011 Nils Schmid angekündigt.

Schmid gab in seiner Rede einen Ausblick auf die kommenden Wochen und Monate. „Wir als SPD wollen Politik für die Menschen machen, und nicht über die Köpfe der Menschen hinweg.“ Schmid betonte dabei, dass auch Fehler gemacht wurden, die jetzt wieder korrigiert werden müssen: „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen, deswegen müssen die Studiengebühren in Baden-Württemberg wieder abgeschafft werden.“ Auch hinsichtlich der Landtagswahlen im März 2011 sieht Schmid die SPD auf einem guten Weg: „Wir müssen diese historische Chance nutzen. Im Moment stehen wir laut Umfragen zusammen mit den Grünen bei 48 %. Das ist natürlich eine Momentaufnahme, aber sie zeigt, dass unsere Politik von den Menschen angenommen wird, und so müssen wir auch weiter machen.“

 

12.07.2010 in Landespolitik

Charta zur Landtagswahl

 

Hier finden sie die Charta der SPD Baden-Württemberg zur Landtagswahl am 27.März 2011.

Charta Landtagswahl