10. Red Cup der Jusos Waghäusel

Veranstaltungen

Am Samstag, den 16. März, fand in der Rheintalhalle Kirrlach der 10. Red Cup der Jusos Waghäusel statt. Aufgrund einer Absage im Vorfeld fanden sich am Morgen 11 Mannschaften ein, die den Gewinner in 2 Gruppen ermitteln würden. Darunter fanden sich neben einheimischen Teams auch Mannschaften aus Schwäbisch-Hall, Offenbach und Heilbronn.

Überraschend in der Vorrunde die Segeln streichen musste mit dem FC Loddl der Vorjahrssieger, während es den Finalgegner aus dem Vorjahr, die Jusos Heilbronn, auch schon im Viertelfinale erwischte. Die folgenden Halbfinals lauteten schließlich Wilde Horde (Offenbach) gegen The Cuban Elevators (Schwäbisch-Hall) und Jusos Schwetzingen gegen Sonntagskicker (Karlsruhe). In 2 engen Partien setzten sich die Wilde Horde mit 1-0 gegen die Elevators durch, während die Jusos Schwetzingen erst nach einem 9-Meter-Schießen den Finaleinzug klarmachten. Das kleine Finale um Platz 3 konnten die Sonntagskicker mit 3-1 für sich entscheiden, während das Finale in einem engen Spiel erst durch einen späten Treffer zu Gunsten der Wilden Horde entschieden werden konnte.

Der Waghäuseler Juso-Vorsitzende dankte bei der anschließenden Siegerehrung zunächst dem Turnierleiter Franz Oechsler, der in gewohnt souveräner Manier durch den Tag führte. Sein Dank galt auch den beiden Schiedsrichtern Rainer Wirth und Michael Ams, die dank der fairen Teams „wenig Arbeit“ hatten.